Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

KFD Wemmetsweiler

Katholische Frauengemeinschaft Wemmetsweiler

„Leidenschaftlich glauben und leben“ lautet die Überschrift, die über den  Leitbildsätzen der kfd steht. Mit dem Leitbild möchte der größte Frauenverband Deutschlands deutlich machen, wer er ist und für was er steht.

Leidenschaftlich glauben heißt, es mit ganzem Herzen zu tun, aus voller Überzeugung und mit großem Engagement.

In den einzelnen Leitsätzen der kfd steht:

  • Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar. In der kfd engagieren sich Frauen aus ihrem Glauben heraus.
  • Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.
  • Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.
  • In der kfd finden Frauen Raum für sich selbst, entfalten ihre Kreativität und erwerben zusätzliche Fähigkeiten für Familie und Beruf.
  • Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen
  • Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der einen Welt.
  • Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.
  • Wir fördern das Miteinander der Generationen. Kfd erkennt und schätzt die Erfahrungen, Chancen und Herausforderungen eines jeden Lebensalters.

 Halbjahresprogramm der KFD Wemmetsweiler als PDF herunterladen.


Gruppierungen der kfd Wemmetsweiler

Frauentreff 1. Dienstag im Monat, 20.00 Uhr
im Pfarrhaus Wemmetsweiler
Kontaktperson: Melitta Ziegler, Telefon 06825 45602
Liederkreis alle 14 Tage dienststags, 17.30 Uhr,
bei Marlene Scheuer, Schulstraße
Kontaktperson:Gerlinde Saar, Telefon 06825 43312

kfd Leitungsteam

Leitungsvorsitzende Susanne Dörr Tel. 06825 404604
Kassiererin Edith Rieer
Schriftführerin Heike Busch
Weitere Mitglieder es Leitungsteams

Gerlinde Saar
Julia Becker


Rückblick: In der Osterbäckerei...

Ein Gebet

Herr, bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib, was gut ist für mich.
Nimm, was mir schaden kann.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen.

Sel. John Henry Newman

Ein Zitat

Ich möchte, dass mein Leben ein ständiges Gebet ist.

Sel. Elisabeth von der Dreifaltigkeit

Neuigkeiten aus der Weltkirche ...

News aus dem Vatikan - alle Nachrichten aus der Kirche
  • Caritas und Pro Asyl haben die Entscheidung des britischen Parlaments zur systematischen Abschiebung von Asylsuchenden nach Ruanda als unmenschlich kritisiert. Das „Ruanda-Modell" führe zu menschlichem Leid und spiele „Schmugglern und skrupellosen Mittelsmännern" in die Hände, kritisierte die Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes, Eva Maria Welskop-Deffaa, am Dienstag in Berlin. Alles lesen  

... & aus der Bibel

... und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen;

Joh 6,37b