Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Das neue Gotteslob

Ich lobe meinen Gott, von ganzem Herzen

Endlich ist es so weit, das neue Gotteslob liegt in unseren Kirchen bereit und darf seit dem Wochenende 26./27. Juli auch für die musikalische Gestaltung unserer Gottesdienste verwendet werden. Gott von

ganzem Herzen loben, mit Freuden altbekannte und auch viele neue Lieder singen, nach diesem Motto wollen wir zum oben genannten Termin mit der Einführung beginnen. Unsere beiden musikalischen Gemeinden werden die neuen Lieder sicher gerne erlernen, was sich auch bei der Einführung des „Unterwegs“ und bei einigen Gottesdiensten mit neuen Liedern im Vorfeld schon gezeigt hat.
Wir Kirchenmusiker werden Sie dabei tatkräftig unterstützen und in jedem der kommenden Monate zwei neue Lieder anspielen. Auch unsere Chöre und Musikgruppen werden sich in der nächsten Zeit intensiv mit dem Erlernen neuer Gesänge beschäftigen, was für die Gläubigen im Kirchenschiff eine Unterstützung und Bereicherung sein soll.

Sie werden ein schönes und handliches Buch in den Händen halten, was nicht nur durch Musik in vielen Formen (Lieder, Psalmen, Kehrverse etc.) überzeugt, sondern auch eine Vielfalt von Gebeten zu den verschiedensten Anlässen unseres Glaubens enthält. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, liebe Mitchristen von Merchweiler und Wemmetsweiler, einen guten Start beim Singen und Musizieren mit dem neuen Gotteslob! Möge unser Gesang und unsere Freude am Musizieren die Gottesdienste bereichern und unseren gemeinsamen Glauben an den Einen Gott und Schöpfer bestärken.

Das neue Gotteslob ist endlich da,
voll schöner Lieder, wunderbar,
die alten und bewährten,
die wir immer sehr verehrten,
dürfen wir noch weitersingen,
wieder können sie erklingen.
Viele neue stehen auch bereit,
sie zu lernen ist es höchste Zeit.
Sie werden unsere Gottesdienste schmücken
und unsere Herzen dabei beglücken.

Wir Kirchenmusiker freuen uns darauf,
die Kirchenchöre gleichwohl auch,
die neuen Gesänge anzustimmen
und mit Ihnen das Lob auf den Schöpfer zu singen.
Jeden Monat zwei neue Lieder,
werden wir bringen immer wieder,
haben Sie Mut und singen Sie mit,
dann wird das neue Buch ein Hit.

Gez. Gertrud Bronder

Ein Gebet

Nichts verwirre dich,
nichts erschrecke dich,
alles vergeht.
Gott ändert sich nicht.
Die Geduld erreicht alles.
Wer sich an Gott hält,
dem fehlt nichts.
Gott allein genügt.

Hl. Teresa von Avila

Ein Zitat

Wo immer einer stirbt,
der glaubend, liebend,
leidend gelebt hat,
dort feiert die Auferstehung Christi
ihren endgültigen Sieg.

Hl. Papst Johannes Paul II.

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

... & aus der Bibel

Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der  Größte.

Mt 18,2