Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Kriegergedächtniskapelle Maria Hilf

Öffnungszeiten Kapelle Wemmetsweiler

Mittwoch und Samstag
von 14.00 bis 18.00 Uhr

Sonn- und Feiertage
von 10.00 bis 18.00 Uhr

Die Kriegergedächtniskapelle Maria Hilf wurde nach zwei Jahren Bauzeit am 6. September 1936 durch Pastor Bernardi eingeweiht. Die Altarweihe fand vier Jahre später am 8. September 1940 statt. Das Bischöfliche Generalvikariat hatte Pastor Bernardi aber bereits 1938 - vorerst für ein Jahr - erlaubt, wöchentlich eine Heilige Messe in der Kapelle zu feiern.

Mehr zu der spannenden Geschichte dieser schönen Gebetsstätte (es kommt auch ein Raub vor ...) dokumentiert der Katalog zu der Wechselausstellung mit dem Titel "Über die vor 70 Jahren erbaute Kriegergedächtniskapelle auf dem Michelsberg" des Heimatmuseums Wemmetsweiler aus dem Jahr 2004.

Bildnachweis: http://heimatmuseum-wemmetsweiler.de/Kriegergedachtniskapelle.pdf

Ein Gebet

Ich möchte
Speise werden, um die Hungrigen zu sättigen,
Kleidung, um den Nackten zu bedecken,
Trank, um die Durstigen zu erfrischen,
Arznei, um den Magen der Schwachen zu stärken,
ein weiches Bett, damit sich die Müden ausruhen,
Heilmittel und Fürsorge, um die Leiden der Kranken, der Lahmen, der Verstümmelten, der Tauben, der Stummen usw. zu lindern,
Licht, um die geistlich und leiblich Erblindeten zu erleuchten.

Hl. Vinzenz Pallotti

Ein Zitat

Ich bin immer glücklich und zufrieden in Gott. Ich nehme alles mit Dank von dem lieben Himmelsvater an, sind es Leiden oder Freuden. Er weiß ja, was für uns das Beste ist, und so bin ich immer glückselig in Gott.

Hl. Konrad von Parzham

Neuigkeiten aus der Weltkirche ...

News aus dem Vatikan - alle Nachrichten aus der Kirche
  • Der Oberösterreichische Betriebsseelsorger Heinz Mittermayr ist derzeit vor Ort. Im Interview mit der Linzer „KirchenZeitung" berichtet von menschenunwürdigen Zuständen auf der griechischen Insel: „Die Familien leben in Containern oder Plastikzelten". Alles lesen  

... & aus der Bibel

Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe? Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es. Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Joh 13,12-15