Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Familienzeit – eine Initiative von Familien für Familien

Haben Sie Kinder? – oder Enkelkinder?

Und möchten Sie, dass diese Kinder mit ihrer Familie Freude am Gottesdienst haben und sich von der Pfarrgemeinde eingeladen wissen?

Dann kommen Sie am Sonntagmorgen zur Familienzeit in die Pfarrkirche St. Michael, Wemmetsweiler.

Seit Beginn des Jahres hat sich eine Gruppe von Eltern gefunden, denen es ein Anliegen ist, dass ihre Kinder schon von klein an gerne in die Kirche gehen und Freude am Zusammensein in der Pfarrgemeinde haben.

So entstand die Idee, Gottesdienste für Familien mit Kindern selber zu gestalten und Zeit zu lassen auch im Anschluss an den Gottesdienst noch ein wenig zusammen zu sein.

Zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr ist Zeit zum Ankommen und den Kirchenraum zu erkunden, oder ein kleines „Schwätzchen“ zu halten, ehe dann um 11:00 Uhr mit der Glocke der Gottesdienst eingeläutet wird. Auch nach dem Gottesdienst soll noch Zeit und Gelegenheit sein zusammen zu bleiben, vielleicht sogar zusammen Mittag zu essen.

Auch eine kleine Band hat sich schon gebildet, um den Gottesdienst mitzugestalten.

Wenn Sie Kinder haben oder Enkelkinder, und wenn Ihnen diese Idee gefällt, kommen Sie doch einfach vorbei und feiern Sie mit. Beim ersten Mal am 2. September wollen wir nach dem Gottesdienst noch bei einem Picknick zusammen bleiben, zu dem jede Familie etwas mitbringt.

gez. Anne Ziegler

Ein Gebet

Ich möchte
Speise werden, um die Hungrigen zu sättigen,
Kleidung, um den Nackten zu bedecken,
Trank, um die Durstigen zu erfrischen,
Arznei, um den Magen der Schwachen zu stärken,
ein weiches Bett, damit sich die Müden ausruhen,
Heilmittel und Fürsorge, um die Leiden der Kranken, der Lahmen, der Verstümmelten, der Tauben, der Stummen usw. zu lindern,
Licht, um die geistlich und leiblich Erblindeten zu erleuchten.

Hl. Vinzenz Pallotti

Ein Zitat

Auch wenn wir ein unbegrenztes Vertrauen in den Willen Gottes und in die göttliche Vorsehung haben, gehen wir nicht blindlings voran. Zuerst prüfen wir sehr gut die Mittel, auf die wir mit Klugheit bauen können. Wenn wir dann einen Teil der Arbeit geleistet haben, halten wir einen Moment inne: Können wir so weitermachen? Können wir hoffen? Dann machen wir langsam weiter.

Hl. Johannes Bosco

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

  • Was genau und wo sind "Orte der Kirche" im Raum Birkenfeld? Darüber diskutierten Dechant Kiefer und Dekanatsreferent Pesch mit interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

... & aus der Bibel

... und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen;

Joh 6,37b