Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Joh 15,12

Drucken

Aufruf zum Caritas-Sonntag 2019

Liebe Schwestern und Brüder!

Der vorletzte Sonntag im September steht in schon langer Tradition im Zeichen der Caritas. In unserem Bistum Trier spricht er in diesem Jahr die Einladung aus: Hört einander zu! Zusammen mit dem Caritasverband möchte ich diese Einladung an Sie alle weitergeben. Denn ohne gegenseitiges Zuhören gibt es kein gutes Miteinander. In diesen Zeiten mit ihren vielen Fragen und Auseinandersetzungen ist dies besonders wichtig.

Es gilt, daran zu arbeiten, dass nicht ganze Teile der Gesellschaft auseinanderdriften und es zwischen ihnen keine Berührungspunkte mehr gibt. Aus christlicher Perspektive heißt die konkrete Frage: „Kann ich mir vorstellen, wie andere leben und was andere entbehren müssen?“ Christen brauchen gerade in unserer pluralen Gesellschaft milieuüberschreitende Begegnungen und müssen sich die Frage beantworten: „Habe ich Freunde unter den Armen?“

Wo Menschen einander zuhören und sich kennen, reduziert sich die Angst vor dem Unbekannten und dem Anderen. Wir werden nur dann einen sozialen Zusammenhalt finden und bewahren, wenn Menschen eine Ahnung haben von dem, was Andere mitmachen, worunter sie leiden.

Der Caritas-Sonntag kann durch einladende Begegnungen und das Zuhören einen Beitrag zur Solidarisierung und damit zum notwendigen gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten.

Die Kollekte des Caritas-Sonntags ist für die vielfältigen Anliegen der Caritas in unseren Pfarrgemeinden und der Diözese bestimmt. Bitte unterstützen Sie durch Ihre Gabe die Arbeit der Caritas!

Trier, den 10. Juli 2019
Dr. Stephan Ackermann

Ein Gebet

Herr, bei dir bin ich sicher;
wenn du mich hältst,
habe ich nichts zu fürchten.
Ich weiß wenig von der Zukunft,
aber ich vertraue auf dich.
Gib, was gut ist für mich.
Nimm, was mir schaden kann.
Wenn Sorgen und Leid kommen,
hilf mir, sie zu tragen.
Lass mich dich erkennen,
an dich glauben und dir dienen.

Sel. John Henry Newman

Ein Zitat

Nähere dich Gott und Gott nähert sich dir.

Hl. Pfarrer von Ars - Jean-Marie Vianney

 

Neuigkeiten aus dem Bistum Trier ...

  • Der Unabhängige Beauftragte Rörig und Bischof Ackermann haben die Gespräche über Aufarbeitung sexualisierter Gewalt fortgesetzt.

... & aus der Bibel

Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe? Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es. Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Joh 13,12-15